Thurgau TG - Zahlreiche SchadensmeldungenThurgau Hochwasser Bild: Kantonspolizei Thurgau

Die starken Regenfälle führten seit Freitagnachmittag im Kanton Thurgau zu zahlreichen Überflutungen und Schadensmeldungen. Verletzte Personen wurden keine gemeldet.

Bei der Kantonalen Notrufzentrale der Kantonspolizei Thurgau gingen von 15.30 Uhr bis am Samstagmittag rund 150 Schadensmeldungen aus dem ganzen Kantonsgebiet ein. In den meisten Fällen mussten wegen der starken Regenfälle Feuerwehren wegen überfluteter Keller aufgeboten werden. An mehreren Orten traten die Thur und kleinere Bäche über die Ufer und verursachten Überschwemmungen. Ebenfalls gab es Meldungen über kleinere Erdrutsche.

Bei der Kantonspolizei Thurgau wurden keine Personen als verletzt gemeldet. Über das Ausmass der Schäden ist noch nichts bekannt.

Die Spezialisten des Kantonalen Hochwasserdienstes und die Kantonspolizei Thurgau appellieren an die Eigenverantwortung der Bevölkerung und weisen sie allgemein auf die Gefahren bei Hochwasser in Fliessgewässern hin. Vorsicht ist vor allem im Bereich des Ufers geboten.

Bei der Kantonspolizei Thurgau gingen rund 150 Schadensmeldungen ein.

Werbung
Thurgau TG - Zahlreiche Schadensmeldungen